Nicht nur Metropolen am Meer 

Skyline Seattle, Washington, USASpokane, Riverside Park, Washington, USA

Seattle ist ein Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt geworden, den größten Teil der Gäste stellen aber immer noch Amerikaner aus anderen Teilen des Landes. Die reizvolle Mischung aus moderner Metropole mit gläsernen Büro- und Hoteltürmen, bodenständiger Provinzialität und der Lage zwischen Meer, Seen und den Bergwelten von Mt. Baker und Mt.  Rainier machen die junge Stadt zu einem interessanten Ziel. In einem schmalen Streifen von Bellingham im Norden über das südlichere Tacoma bis hin zur Hauptstadt Olympia leben mit ca. 2 Mio. die meisten Bewohner von Washington.
Die zweitgrößte Stadt liegt ganz im Osten. Spokane hat sich seit der Weltausstellung 1974 zu einem attraktiven Einkaufszentrum mit Kultur entwickelt. Yakima, Walla Walla und Wenatchee stehen für Wein, Hopfen und Obst, insbesondere Äpfel aus Washington sind beliebt und der Wein gewinnt auch zunehmend Freunde. So unterschiedlich die urbanen Zentren des "Evergreen State" auch sind, sportliche Aktivitäten werden überall groß geschrieben: Radfahren in Seattle, ebenso Segeln und Kajaken, wie auch in Tacoma und Olympia, Klettern und Rafting bei Spokane und Wandern kann man überall. Östlich der Cascade Range Berge sind lange und warme Sommertage die Regel und die Städte am Puget Sound sind in Wirklichkeit doch nicht so verregnet, wie der Film "Schlaflos in Seattle" dem Zuschauer nahelegen wollte.