Übernachten in Kalifornien

Allgemeine Informationen

Kalifornien ist das bevorzugte Reiseland im Westen, so wundert es nicht, dass die Infrastruktur an Übernachtungsmöglichkeiten vergleichsweise gut ausgebaut ist. Alle Hotelketten von preiswert bis teuer sind vertreten, ebenso gibt es eine breite Palette an Bed & Breakfast Angeboten und in den National Parks meist ein oder zwei Hotels und Möglichkeiten, Cabins (kleine Holzhütten) zu mieten.

Besonders in den Sommermonaten sind Vorausbuchungen in den touristisch attraktiven Regionen wie der Küste oder den National Parks sowohl für Hotels als auch für Camper dringend empfohlen. In entlegeneren Gegenden oder im Herbst und Frühjahr ist die Wahrscheinlichkeit größer, ein „Vacancy“ – Schild zu sehen und spontan einchecken zu können.

Ohne Kreditkarte geht gar nichts, auch bei telefonischen Buchungen muss man seine Kreditkartennummer angeben, falls man nicht kommt, wird der Zimmerpreis abgebucht. Bei spätem Eintreffen – nach 16 Uhr – sollte man anrufen und auf sein „late arrival“ hinweisen, damit das Zimmer nicht vergeben wird.

Nach den neuen Einreisebestimmungen für die USA benötigt man eine Adresse - zumindest für die erste Nacht - deshalb ist es sinnvoll, schon von zu hause aus eine Unterkunft zu buchen.