Weinbau im Westen

Hohe Qualität

Die Zeiten sind vorbei, als sich Rotweine aus den USA hinter französischen oder italienischen verstecken mussten. Pinot Noir aus Oregon ist regelmäßig unter den hoch gerankten Spitzenweinen des Magazins „Wine Spectator" oder in „Robert Parker‘ s Wine Advocate" zu finden, aber auch Cabernet Sauvignon oder Syrah gedeihen prächtig auf den vulkanischen Asche-Böden und unter der Sonne im Windschatten der Küstengebirge. Wunderbar leichte Weißweine werden aus den Sauvignon Blanc und Chenin Blanc Trauben in Kalifornien, in Oregon und in Washington gemacht. Die Anbaugebiete im Südosten des nördlichsten Bundesstaats wie Yakima und Walla Walla produzieren auch einige ausgezeichnete weiße Riesling Weine, die den besten deutschen Weinen nahe kommen. In Kalifornien werden auch gute Schaumweine gekeltert und viele kalifornische Kellereien beginnen einige der typischen Arten des Rhône Tals und Italiens, wie Grenache, Gamay und Sangiovese zu verarbeiten. 
 
Noch nicht so bekannt ist kanadischer Wein aus British Columbia. Im Halbwüstenklima um den Okanagan Lake am Fuß der Rocky Mountains bei Kelowna hat sich eine Vielzahl an Weingütern etabliert, die ebenfalls Spitzenweine produzieren. Und wer nicht ganz so weit fahren möchte, auch in der Nähe von Vancouver gibt es eine „Winery Route" mit zur Zeit acht kleineren Gütern.
 
Kalifornien, insbesondere das Napa und das Sonoma Valley, ist immer noch führend in der amerikanischen Weinproduktion, aber inzwischen dicht gefolgt von Washington mit seinen vielen Weingütern im Columbia Valley. In der letzten Zeit sind überall neue Flächen unter Reben genommen worden, in Washington ist die Zahl der Weingüter um 400 % in der letzten Dekade gewachsen. Nach Oregon sind viele Weinbauern aus Kalifornien gegangen, die Produktionskosten sind dort geringer und die Bodenvielfalt in den verschiedenen Regionen ist größer. Am bekanntesten ist das Willamette Valley südlich von Portland mit sieben verschiedenen Anbaugebieten.
 
 Es waren vor allem deutsche, italienische und französische Immigranten, die teilweise schon vor mehr als 100 Jahren die ersten Reben setzten, heute ist daraus ein wichtiger und einträglicher Wirtschaftszweig geworden.
 
Eine gemeinsame website vieler Weinproduzenten im Nordwesten Nordamerikas ist winesnw.com.