Aquarien - Wale ganz nah

Beluga Wal im Vancouver Aquarium
Nicht jeder möchte sich gern dem Wellengang auf dem Meer aussetzen oder lange mit dem Fernglas nach dem „Blast" der Wale suchen müssen. Als Alternative bieten sich die Aquarien in Vancouver, in Tacoma und Sea World bei San Diego an.
 
Vancouver: Im Stanley Park befindet sich das Aquarium, das Gelände umfasst 9.000 qm und ist berühmt für seine weißen Beluga Wale. Das Aquarium beherbergt 300 verschiedene Tierarten, darunter auch Reptilien, Fische und Meeressäuger wie Robben, Seelöwen und -Elefanten sowie Killerwale und eine unglaubliche Varianz an Quallen. Neu sind die Pinguine.  (vanaqua.org).
 

Tacoma: Die drittgrößte Stadt von Washington liegt etwa eine halbe Stunde Autofahrt südlich von Seattle; im dortigen Point Defiance Zoo Aquarium werden ein weißer Beluga-Wal und Orcas gehalten. Hier lassen sich auch Seelöwen, Haie, Eisbären und Wölfe beobachten. (www.pdza.org/)

San Diego: Sea World liegt ca. 16 km nordwestlich von der Großstadt an der Mission Bay. Der Meereszoo mit vielen Aquarien zeigt das Tierleben aus den Ozeanen der Erde, widmet sich der Zucht bedrohter Arten und zieht Publikum mit spektakulären Tiershows an. Dazu gehören natürlich die Vorführungen der Orcas, die scheinbar handzahm den Anweisungen ihrer Trainer folgen (seaworld.com).