Washington

Sequim

Ausdrucksstarke Masken, Schmuck, Taschen und eine große Auswahl an indianischer Musik ist im Kultur-Zentrum des Jamestown S'Klallam Tribe am Highway 101 kurz vor Sequim zu finden. Künstler wie Mary Youngblood, Buffy Sainte-Marie und R.Carlos Nakai haben dazu beigetragen, die traditionelle Musik weiter zu entwickeln und einem breiteren Publikum bekannt zu machen (jamestowntribe.org).

Neah Bay und die Makah - Indianer

Nur über den Highway 112 von Port Angeles aus gelangt man zu der im Nordwesten gelegenen Neah Bay und dem Ozette Lake. Dort leben die Makah-Indianer, ein Stamm, der im Jahr 2000 für Schlagzeilen weltweit sorgte, weil sie die Erlaubnis erhalten hatten, wieder Wale zu jagen. Umweltschützer versuchten dies damals zu verhindern, aber der Stamm argumentierte mit den Traditionen, zu denen man zurückkehren wollte. Ein Museum in der Neah Bay informiert über die jahrhundertealten Lebensweisen in dieser rauen Gegend. (makah.com)
 

Toppenish

Zum "Stadtgebiet" von Toppenish gehört auch das Yakama Indianer Reservat. Dort finden sich ein Museum mit einem nachgebauten Wigwam und ein "Interpretive Center" in Fort Simcoe, wo die Umstände des Yakima Krieges und die Vertreibungspolitik erläutert werden (100 Spiel-yi Loop, www.yakamamuseum.com).

Kultur-Zentrum des Jamestown S'Klallam Tribe bei Sequim, Washington, USA

Jamestown S'Klallam Tribe bei Sequim, Washington, USA