North Cascades National Park

Trai North Cascades NP, Washington
Im North Cascades National Park sind entlang des Hwy 20 so viele Trails ausgewiesen, dass die Auswahl schwer fällt. Um die Gegend ein wenig zu erkunden, empfiehlt sich die Region um Newhalem. Dort befindet sich ein Visitor Center, wo man Karten und Hinweise erhält. (Allerdings ist es von Mitte November bis Anfang April geschlossen - nps.gov/noca) Offiziell gehört Newhalem zur Ross Lake Recreational Area, aber in der dicht bewaldeten Landschaft am Skagit River sind die „Grenzen“ fließend. Das Örtchen ist vom Energiekonzern Seattle City Light gegründet, es leben auch nur Mitarbeiter dieser Firma dort.  
  • Ein kurzer Rundweg vom Visitor Center aus ist der River Loop Trail (3 km), nicht anstrengend durch lichten Wald mit Ausblicken auf den Fluss.
  • Etwas nördlich von Newhalem liegt der Gorge Dam, dort bietet der Gorge Overlook Trail eine leichte  einstündige Wanderung mit Blicken auf den gestauten See Gorge Lake. Der Einstieg (trail head) befindet sich neben der Brücke, die den Wasserfall vor dem Stausee überquert.

Olympic National Park

Lake Crescent, Olympic NP, Washington
Für Besucher stehen in diesem abwechslungsreichen Naturschutzgebiet ganz im Nordwesten von Washington fast 1 000 km an Wanderwegen zur Verfügung (nps.gov/olym).
  • Der beliebteste und am meisten frequentierte Wanderweg ist der Hurrican Hill Trail, ein ca.  5 km langer Rundweg, der z.T. wunderbare Ausblicke auf die Buchten der Juan de Fuca Strait bietet; er beginnt am Hurrican Ridge Visitor Center oberhalb von Port Angeles.
  • Ganz moderat ist ein Spaziergang am Bergsee Lake Crescent, am besten startet man am Olympic Park Institute oder der daneben befindlichen Lodge.
  • Den Regenwald sehr intensiv erleben kann man im Hoh Rain Forest auf der westlichen Seite des Parks. Vom dortigen Visitor Center führen mehrere Wanderwege in den dichten, moosbewachsenen Wald. Besonders eindrucksvoll ist der Hall of Mosses Trail, nur ca. 1 km lang.

Mt. Rainier National Park

Mt. Rainier NP, Washington
Der Schutzpark um die Gletscher des Mt. Rainier ist ein gigantisches Gebiet, fast 1.000 qkm an Wäldern, mit ca. 400 Seen, zahllosen Flüssen und alpinen Landschaften (nps.gov/mora). Auch Wanderwege gibt es in endloser Zahl, der Längste ist der Wonderland Trail mit 150 km. Dafür – so sagen die Ranger – sollte man mindestens 14 Tage einplanen.
  • Bei Longmire, der Ranger-Station mit Museum, Restaurant und Shop am südwestlichen Parkeingang, beginnen zwei deutlich weniger anspruchsvolle und kürzere Trails: of the Shadows – eine halbe Stunde zu den Mineralquellen – und der Rampart Ridge Trail mit 8 km Länge, die beide einen ersten Eindruck von dem abwechslungsreichen Gebiet vermitteln.
  • Von Paradise, 18 km von Longmire entfernt, geht der gut 9,5 km lange Skyline Trail ab. Der als anstrengend klassifizierte Weg führt hinauf zum Panorama Point, der – gutes Wetter vorausgesetzt – ganz fantastische Blicke über die schneebepackten Gletscher bietet.

Radeln um Seattle

Biken am Alki Beach, Seattle, Washington
Auch wenn es bergig ist in Seattle, Radfahren und Joggen gehört für viele zum täglichen Fitnessprogramm. Auch als Alternative zum Auto setzt sich das Zweirad immer mehr durch und so entstehen sogar neue Radwege. Die Stadt hat mehrere Detailkarten angefertigt, die auf der website seattle.gov/transportation/bikemaps.htm eingesehen werden können.

 

  • Im Westen von Seattle, von der Innenstadt abgetrennt durch Harbor Island und den Duvamish Waterway, befindet sich der angesagteste Badestrand der Region, Alki Beach. West Seattle ist durch ein Wassertaxi mit Downtown verbunden (Abfahrt zwischen Pier 55 und Spring Street, http://metro.kingcounty.gov/). Hier lässt es sich auf der breiten Promenade gut Rad fahren, allerdings teilt man den Weg mit Skatern und Fußgängern.
  • Sehr beliebt bei Radfahrern ist auch die Strecke am Lake Washington. Der große See kann nicht umrundet werden, aber das Stück zwischen Washington Park Arboretum und Seward Park am Lake Washington Boulevard ist 11 km lang und führt dicht am Wasser entlang.
  • An einer Wasserkante ist auch der Burke-Gilman Trail ausgewiesen. Er führt am Lake Washington Ship Canal entlang bis zum Union Lake und weiter bis zum westlichen Teil des Lake Washington. Ungefähr 20 km ist dieser Trail lang, der sich ebenfalls großer Beliebtheit bei den einheimischen Radlern erfreut.

Puget Sound und San Juan Islands

Auf den vielen Inseln kann man sich gut mit dem Fahrrad fortbewegen. Radeln ist eine beliebte Sportart und es gibt jede Menge gut ausgebauter Wege. Einen Überblick gibt die website bikingpugetsound.com.
 
Whidbey Island im Puget Sound ist mit ca. 80 km eine der längeren Inseln vor der nordamerikanischen Küste. Die kleinen Orte Langley, Oak Harbor und Coupeville sind durch zahlreiche einfache Straßen miteinander verbunden, so dass sich die Insel zu einem Paradies für Radfahrer entwickelt hat. Blockhäuser aus dem 19. Jh, Fort Casey und Fort Ebay zeugen von einer Vergangenheit als strategischer Militärstandort und die Deception Pass State Parks bieten ursprüngliche Wildnis mit gut ausgebauten Wegen und immer wieder schönen Ausblicken auf’s Meer.