Wildwest erleben

Urlaub auf einer Ranch - da gibt es gravierende Unterschiede, die vor einer Buchung beachtet werden sollten:

Ranchurlaub in seiner authentischsten Form, auf sogenannten "Working Ranches", ist gewöhnlich gleichbedeutend mit körperlicher Arbeit  und vielen Stunden im Sattel sitzen. Heute haben sich einige dieser Ranchen zusätzlich auf Gäste eingestellt, ein immer interessanter werdender Nebenerwerb, denn die Nachfrage nach Ranchurlaub steigt. Ein Gast darf hier aber nicht mit dem Komfort rechnen, der auf Dude oder Resort Ranchen geboten wird. Auch wird die Zahl der aufzunehmenden Gäste stärker limitiert, zu viele würden den Betrieb stören. Man kann an Viehtrieben (cattle drives) und Arbeitsausritten teilnehmen. Zu bedenken bleibt dabei, dass diese Art Ausritte eben nicht erstrangig zum Vergnügen des Gastes gemacht werden, sondern dazu, die normale  Arbeit zu verrichten, in die der Gast sozusagen hinein schnuppern darf. Wer Cattle Drives mitmachen will, sollte 'reitfest' und reiterfahren sein.  Trotz aller Mithilfe und körperlichem Einsatz, den man den Ranchern zur Verfügung stellt, ist ein solcher Urlaub kein billiges Vergnügen.

Anders verläuft der Urlaub auf den "Dude & Guest Ranches". Dort haben sich die Gastgeber völlig auf die Unterbringung von Gästen in Cowboy-Atmosphäre umgestellt, d.h. die Viehzucht spielt keine Rolle mehr für den Betrieb. Dafür stehen Pferde im Mittelpunkt und mit ihnen kürzere oder längere Ausritte zu attraktiven Zielen der Umgebung. Oft liegen diese Ranchen auch an Flüssen, so dass Angeln und Fischen zum Angebot gehören. Sie sind zur Erholung gedacht, nicht, um 'Hand anzulegen'. Der Gast bekommt das Flair des Cowboy-Lebens mit, entspannt und bekommt keine 'Schwielen' an den Händen vom Arbeiten; diese Ranchen werden gern von Familien aufgesucht.

Der Begriff "Resort oder Lodge Ranch" zeigt schon die Verwandtschaft mit Hotels. Im Prinzip ist es auch die Umwandlung einer Ranch hin zur komfortablen Hotelanlage in Western-Umgebung. Pferde sind fester Bestandteil der Ranch, aber alles ist auf familienfreundliche Unterbringung und Unterhaltung der Gäste ausgelegt. Man muss nicht auf Sauna, Pool, Tennis oder Golf verzichten.

Je nach Komfort und Unterbringungsvariante liegt der Wochenpreis bei den Ranchen zwischen 1.000 und 3.000 Dollar. Natürlich ist nichts ein Muss, wer einfach nur Ruhe und Entspannung sucht, ist ebenso willkommen. Auf vielen Ranchen werden darüber hinaus auch Aktivitäten wie Rodeos, Lasso werfen, Lagerfeuer, Barbecues, Angeln, Wandern, Hufeisenwerfen, Reitkurse u.v.m. angeboten.
Einen Überblick geben bcguestranches.com und guestranches.com.