Zu Gast bei Einheimischen 

Auch im Westen der USA und in West Kanada haben sich viele Privatleute darauf eingelassen, in ihrem Haus Zimmer und Frühstück für Reisende anzubieten. In Washington, Oregon oder Kalifornien beispielsweise sind es oft die viktorianischen Villen, die liebevoll ausgestattet mit alten Möbeln, eine reizvolle Alternative zum Hotel bieten. Ein Gespräch über die eigene Reise, die Erfahrungen anderer Touristen oder über Ausgeh- und Besichtigungstipps kommt leicht zustande und am morgendlichen Frühstückstisch lernt man auch schnell die anderen Hausgäste kennen.

Bed & Breakfast - Angebote umfassen alle Preiskategorien, in den schönen Lagen der Innenstädte und in den restaurierten Gründerzeitvillen sind sie meist teurer als Hotels. Dafür schläft man manchmal in plüschigen Himmelbetten, kann die Dekorationskünste der Hausfrau bewundern und sich in den Geist des alten Hauses versenken. Vermeiden sollte man Häuser mit rigiden Vorschriften wie z.B. Schließung der Haustür um 22 Uhr, das ist meist ein Zeichen für pedantische Gastgeber.

Zur Vorabinformation: www.bnbfinder.com oder www.bbcanada.com.