Natur und Kultur

Crater Lake, Oregon

Beeindruckende Vielfalt und Gegensätze kennzeichnen die Westküsten - Staaten der USA und Kanadas: pulsierende Metropolen mit hohem kulturellem Standard an der Küste und gigantische, nahezu menschenleere Hochebenen mit dem berühmten Big Sky zwischen den Gebirgszügen der Rocky Mountains und der Coastal Range. Inselwelten vor zerklüfteten, von tiefen Fjorden durchschnittenen Küsten und endlose Sandstrände am Pazifik.  Ein Dorado für alle sportlichen Outdoor-Aktivitäten, ist der Westen auch immer noch Cowboy- und Indianerland, wo die Traditionen des einstmals "Wilden Westens" hochgehalten werden.

Highway 101 und der Ring of Fire

Portland mit Mt. Hood, Oregon

Der legendäre Highway 101, die längste Straße Amerikas von Kanada nach Chile, begrenzt den Westen. Meist in Küstennähe verläuft die Nord-Süd-Achse durch British Columbia, Washington, Oregon und Kalifornien und ermöglicht wunderbare Erlebnisse beim Beobachten der mächtigen Grauwale, der Weisskopf-Seeadler oder der verspielten Seelöwen und Robben. Auf der anderen Seite bilden die tief ins Jahr schneebedeckten Kegel der noch längst nicht erloschenen Vulkane des "Ring of Fire" eine natürliche Abgrenzung zur Küste, und der 1980 eruptierte Mt St. Helens in Washington rumort weiter.

Autokennzeichen - mit Fantasie!

Gegen Bezahlung bekommt man Nummernschilder mit regionalem Bezug, mit Stolz wird auf die Highlights verwiesen.