Kelowna

Das Tourism Kelowna Visitor Center befindet sich Downtown in der 544 Harvey Avenue, unweit des City Parks (tourismkelowna.com).

Kelowna hat ein Halbwüstenklima, d.h. es kann im Sommer Temperaturen um 40° C geben und es regnet kaum. Angenehme Mittzwanziger Grade treten im Mai, sowie im September und Oktober auf. 


Wachsende Stadt mit hohem Freizeitwert

Auch wenn die zweitgrößte Stadt von British Columbia immer mal wieder durch Großbrände in die Schlagzeilen gerät, so haben die ca. 107.000 Einwohner gelernt, mit den Bedrohungen verhältnismäßig gelassen umzugehen. Dem letzten Feuer vom Sommer 2009 auf der Westseite des riesigen Okanagan Sees fielen zum Glück keine Menschen zum Opfer, nur neun Häuser wurden zerstört.

Kelowna wächst und wächst, der Zuzug aus Alberta und anderen Regionen in das klimatisch warme und trockene Okanagan Tal führt zu intensiver Bebauung. Insbesondere an den Hängen am Westufer wurden in den letzten Jahren neue Wohngebiete ausgewiesen, im Nachbarort Westbanks wird ebenfalls fleißig gebaut. Kein Wunder, Kelowna ist als Zentrum des Valleys mit vielen Shopping Centern, Dienstleistern und anderen Arbeitgebern und dem hohen Freizeitwert ein attraktiver Wohnort geworden. Große Parkanlagen am Wasser und lange Strände säumen die Seeufer, und im Cultural District befinden sich zahlreiche Galerien und Museen,  umgeben von schönen Blumengärten. Kelowna ist eine junge Stadt. Erst 1905 mit 600 Einwohnern zur "Stadt" erhoben, finden sich dort kaum historische Gebäude aus Stein. Eines der wenigen ist das rote Backsteingebäude "The Laurel Building" von 1913, heute sind dort das Orchard und das Wine Museum untergebracht (1304 Elis Street). Man baute aus Holz und in den ersten Jahrzehnten vorwiegend Farmhäuser. 
 

Sportliches Vergnügen

Lange Zeit galt die Stadt der Farmer als ein attraktiver Ruhesitz, immerhin 2000 Sonnenstunden im Jahr und ein knackig kalter Winter sowie 13 Golfplätze lockten viele Kanadier und Amerikaner an, hier ihren Ruhestand zu verbringen. Inzwischen wird der Tourismus angekurbelt, große und kleine Hotels und Campingplätze am gut 100 km langen See bieten Unterkünfte aller Standards und am bzw. auf dem See kann man Vergnügungen wie Skidoo-fahren, segeln, kajaken oder vom gemieteten Hausboot aus schwimmen, nachgehen. Im Mission Creek Park unweit der belebten Orchard Mall sind schöne Wanderwege angelegt worden, eine Oase der Ruhe und der Natur (Parkplatz an der Springfield Road).


Weinbauregion Okanagan

Einen Namen gemacht hat sich Kelowna als Obst- und Gemüselieferant und als besonders gute Weinbauregion. Allein auf der Gemarkung von Kelowna und West Bank gibt es 18 Weinbauern, mit den Nachbarorten Peachland, Summerland, Osoyoos , Oliver und Penticton sind es mehr als dreimal so viele. Sie haben sich zusammengeschlossen, um die Region zu vermarkten und bieten zu jeder Jahreszeit Wine-Festivals in Kooperation mit guten Restaurants an (owfs.com).

Zur Besichtigung lohnen sich besonders zwei Kellereien: Mission Hill in Westbank bietet ungewöhnliche Architektur und - neben guten Weinen - auch einen spektakulären Blick auf den Okanagan Lake (missionhillwinery.com). 
Die andere ist Summerhill Pyramid auf der anderen Seeseite im Süden Kelownas. Die namensgebende Pyramide überragt den Weinkeller, sie soll den jungen Wein mit Harmonie und kosmischer Energie erfüllen. Jedenfalls ist der Ausblick Richtung See großartig und auf der Terrasse des "Sunset Organic Bistro" kann man gut essen (summerhill.bc.ca).

Myra Canyon Trestles 
Vergnügen ganz anderer Art sind bei einem Spaziergang oder einer Radfahrt auf den Myra Canyon Trestles zu finden. Die Trestles sind hölzerne Brücken, die um 1910 für die Kettle Valley Eisenbahn gebaut wurden. Atemberaubend windet sich die Strecke durch die engen Täler, hoch in den Bergen oberhalb von Kelowna. Beim großen Brand von 2003 sind 12 der 18 Brücken abgebrannt, aber in mühevoller Arbeit der Trestles Restoration Society wurden sie in vier Jahren wieder aufgebaut. Die neun km lange Strecke bietet spektakuläre Ausblicke in die Berge, auf den See und natürlich auch auf die bemerkenswerte Ingenieurleistung bei diesen hölzernen Brücken (myratrestles.com). 

Big White Ski Resort
Eine gute Stunde braucht man zum Big White Ski Resort, 70 km östlich von Kelowna. Das zweitgrößte Skigebiet von BC wartet mit 118 Pisten aller Schwierigkeitsgrade auf und das "Dorf" bietet jede Art von Unterkunft von Hotels bis Ferienwohnungen. Die Saison läuft von Anfang Dezember bis Mitte April und ist in der Regel schneesicher, auch wenn die Berge nur 1750 m an Höhe erreichen (bigwhite.com). 

O'Keefe Historic Ranch

Die älteste Farm in BC befindet sich rd. 42 km nördlich am Hwy 97. Die O'Keefe Historic Ranch wurde 1897 gegründet und ist heute als Freilichtmuseum mit Pferdeschmied, Töpferei, Sattlerei und  Kirche  zu besichtigen. Anfang  August wird dort ein Cowboy Festival veranstaltet, ein Rodeo steht im Mittelpunkt und wird umrahmt von Barbeque, Pferdeschau und einem "Cowboy-Konzert" (okeeferanch.ca).
 

Kelowna, British Columbia, Kanada
Kelowna, British Columbia, Kanada
Fotos von Kelowna Fotos von Kelowna Fotos von Kelowna Fotos von Kelowna Fotos von Kelowna Fotos von Kelowna Fotos von Kelowna